Politik und Weltgeschehen

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Di 30. Jun 2015, 19:04

@ Schreiberling

Mir tut ehrlich gesagt die Mehrheit der griechischen Bevölkerung leid, dass sie solche Chaoten haben, die dort die Regierung stellen.

Bolschewiken und rechtsorientierte Politiker bilden die derzeitige Regierung. Ich glaube, dass hat sich die Mehrheit der Griechen  " so " nicht wirklich gewünscht. Beide Gruppen vertreten aus unterschiedlichen Gründen ihre Politik.

Es ist wie es ist - und.... sollen sie doch diese Spinner wieder abwählen. Es kann nur besser werden.

Meine Einschätzung...die Griechen werden in kurzer Zeit die Politiker wählen, die trotz verschiedener Einschnitte ihre Interessen vertreten.

Es ist kein leichter Weg - aber hoffentlich haben sie aus diesem Desaster gelernt.

Wenn es anders kommen sollte, also diese Typen weiterhin an der Macht bleiben sollten - wird es die Bevölkerung zunächst einmal heftig treffen.
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
Goldkrone
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 978
Wohnort: Finsterwalde
Kontaktdaten:

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Goldkrone » Di 30. Jun 2015, 22:27

Schreiberling hat geschrieben: Was haltet ihr eigentlich von der aktuellen Lage in Griechenland bzw. der EU?
...
Super Job!
Wenn unsere Politiker auch so viel "Eier in der Hose" hätten, wie der Tzipras und sein Finanzer, dann würde es hier wohl auch anders aussehen.

Nur zur Erinnerung: Der Tzipras ist mit seiner Syriza von der Mehrherit des (Wahl-)Volkes deswegen gewählt worden, weil er
1. gehen die "zerquetschenden" Sparmaßnahmen an der Zivilbevölkerung (wegen Rettungsmassnahmen internationaler Grossbanken) angetreten ist, laut seinem Wahlversprechen und
2. für eine Austritt aus der -für Grichenland- zerstörerischen Währungs-Union ist. GRs Wirtschaftsleistung und -system ist mit dem von Kern-Europa inkompatibel. Das war schon immer so, das ist so und wir immer so bleiben.
Diesen Wahlauftrag setzt er jetzt um.

Für Punkt 1 sieht es derzeit ganz gut aus, nur Punkt 2 wir schwierig.
Denn der Ami hat gesagt/gefordert: Griechenland bleibt im Euro/EU, da es das östliche Bollwerk der NATO ist. Basta!
Zahlen tut es natürlich die EU, vorrangig DL als größter NettoEINzahler selbiger. Die VSA reiben sich die Hände.
Zudem will man GR nicht an RU verlieren. Die beiden sind sich sprachlich, kulturell u. in anderen Dingen doch sehr nah.
Auch nähern sich gerade GR und die Türkei an (Thema Zypern...) Auch das geht wohl garnicht, nach Verständnis der VSA.

Wo ist das Popcorn? Es bleibt spannend.

PS: Warum Spannend?
Hier mal der weitere zeitliche Ablaufdes "Krisenmanagements".  20.7. und 20.8 sind "nicht von schlechten Eltern".
Mal sehen, ob der Todeskampf schon vorher verloren geht.
Zuletzt geändert von Goldkrone am Di 30. Jun 2015, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
السلام عليكم‎ 

Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. (Ernst Thälmann, Parteivorsitzender der KPD 1925-1933)

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » Mi 1. Jul 2015, 07:43

Auf dieser Grundlage kann doch keine Gemeinschaft bestehen, wenn jeder macht wie er will. Es kann doch nicht sein, dass ein halbes Jahr diskutiert wird und 2 Tage vorm Auslaufen des Hilfpaketes und der fälligen Rückzahlung an den IWF Herr Tsipras ein Referedum ankündigt.

Spätestens jetzt wo tausende Griechen gegen die Art und Weise von Tsipras auf die Straße gehen, wird er hoffentlich begreifen, dass da doch einiges in die falsche Richtung ging.

Wenn der Euro so schlecht ist, dann bitte. Sollen sie ihn verlassen und dann bin ich ebenfalls gespannt wie es weiter geht. Die nächsten Jahre werden dann richtig dunkel werden.

Nun hat ja die Wagenknechten von der Linken ein Referendum in Germany gefordert. Was erwartet man davon? Wie soll dieses formuliert sein?
Wollen wir weitere Steuergelder den Griechen zur Verfügung stellen? Na da bin ich aber mal gespannt, ob da mehr als 5% Ja Stimmen erreicht werden. Das ist wieder eine ganz billige Nummer...
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mi 1. Jul 2015, 10:16

Was die derzeitige Regierung in Griechenland eigentlich will, weiss sie vermutlich selbst nicht.

Wenn man so den Pressedschungel der letzten Monate Revue passieren lässt, könnte man annehmen, dass selbst die überwiegende Mehrheit der Griechen dieses Lügenkonstrukt durchschauen müssten.

Es bleibt abzuwarten.

Diese Regierung in Griechenland kann man im Sinne des europäischen Gedankens ruhig vergessen.

Ich drück den Griechen die Daumen, dass sie für sich am Sonntag die richtige Entscheidung treffen.
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
Klausmeister
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 248

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Klausmeister » Mi 1. Jul 2015, 11:26

Apropos.
Die Höhe der Verschuldung der Bundesrepublik Deutschland beträgt derzeit ca. 2.2 Bio. €.
Im Laufe des Jahres 2014 wurden Staats­anleihen in Höhe von ca. 300 Mrd. € zur Tilgung fällig.
Bis auf 4 Mrd.€ erfolgte die Til­gung durch Auf­nahme neuer Darlehen.
Zu diesen Schulden kommt die Haftung für fremde Schulden, insbe­sondere in Form von Bürg­schaften, die zur Erhöhung der Verschuldung führen, wenn diese Staaten und Banken zahlungs­unfähig werden! 

Die Griechen bekommen ihre Drachme zurück und die Deutschen ihre DM - oder wie!?  :o

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1843

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von noname » Mi 1. Jul 2015, 13:43

Der Unterschied ist nur, dass Deutschland planmäßig die fälligen Raten zahlt. Das fängt doch schon beim Häuslebauer an. Der eine kann seinen Kredit ordentlich zurückzahlen oder hier und da noch umschulden. Der Andere kann es eben nicht und bekommt auch keinen weiteren Kredit mehr. Es ist immer die Frage wie die finanzielle Lage des einzelnen aussieht.
Die Griechen haben eben hier und da über ihre Verhältnisse gelebt und nun ist der Ofen teilweise aus. Die Regierung hat wohl wirklich geglaubt, dass es nicht soweit kommt und die Gläubiger einknicken. Nun hat man den Salat und versucht jetzt, wo es zu spät ist, die Karre aus dem Dreck zu ziehen. Wieso ist Herr Tsipras nicht vorher auf die Forderungen eingegangen und hat alles abgeblockt?

Benutzeravatar
Klausmeister
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 248

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Klausmeister » Mi 1. Jul 2015, 14:36

D. ist also deshalb liquide, weil linke Tasche - rechte Tasche. Aha!  :)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3183

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 1. Jul 2015, 18:53

Europa - ja o.K.

Das man für dieses Ziel auch Opfer bringen musste - und auch bringen wird - steht ausser Frage.

Was es kostet ist eine andere Frage.

Was politische Entscheidungen angeht, kann man sicherlich an der Glaubwürdigkeit der CDU zweifeln! Birne Kohl hat seinen Anteil an diesem Zustand des Verbundes. Die Merkel ist noch stoischer als Birne!

Hier einmal ein Pro und Kontra aus dem Jahr 2010:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Pro-und-C ... 59792.html
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Goldkrone
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 978
Wohnort: Finsterwalde
Kontaktdaten:

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Goldkrone » Do 2. Jul 2015, 08:40

noname hat geschrieben: ...
Die Griechen haben eben hier und da über ihre Verhältnisse gelebt
...
Welche Griechen denn?? Die alte Oma, der junge, arbeitslose Schulabgänger, die Mutter mit 2 Kindern?  *kopfschüttel*
Das waren ja wohl in GR und in Rest-EU ganz andere!

Ich bin wahrlich kein begeisterter Freund der Linken. Bei denen gibt es aber (mindestens) einen, der die Wahrheit sagt.
Mal ganz aktuell dazu ein Video-Link.  Ein Spiegel hält er den "Rettern" vor.

PS:
Den hier will ich euch auch nicht vorenthalten, Etwas böse aber um so besser...



Einen habe ich noch:  ;)
Revolution! (Aus dem Film: Netzwerk)
Zuletzt geändert von Goldkrone am Do 2. Jul 2015, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
السلام عليكم‎ 

Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. (Ernst Thälmann, Parteivorsitzender der KPD 1925-1933)

Benutzeravatar
Klausmeister
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 248

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Klausmeister » Do 2. Jul 2015, 13:15

50.000 Griechen kassierten Rente toter Verwandter, Steuerbetrug durch Schwarzarbeit, manipulierte Kassen und falsche oder gar keine Rechnungen. 

Beinahe jeder zweite überprüfte Betrieb im Bereich des Tourismus, wir reden hier von mehr als 20 Mio ausländischen Gästen(!), wurde der Steuerhinterziehung überführt.  In Touristenhochburgen waren 85% der Betriebe mangelhaft.

Es war ein Geben und Nehmen. Nicht nur die großen Reeder waren kriminell, nein, auch die kleinen Handwerker, Händler, Vermieter oder Dienstleister boten ihre Waren/Dienstleistungen ohne Beleg an und die Auftragnehmer, Kunden oder Mieter auf der anderen Seite griffen beherzt zu.
Will sagen, die Griechen betrogen nach ihren Möglichkeiten.
Zuletzt geändert von Klausmeister am Do 2. Jul 2015, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten