Politik und Weltgeschehen

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3700

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 6. Nov 2020, 12:38

cope hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 12:20
Infinity hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 09:28
Sie betet für Onkel Donald....

https://www.stern.de/politik/ausland/ne ... 80520.html
Einfach Irre diese Amis.
Der Donald ist schon gewöhnungsbedürftig, aber immerhin wählt ihn fast die Hälfte der Amis. Als Marktschreier ist der unschlagbar....
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3700

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 11. Nov 2020, 12:10

Onkel Donald wird nach der Amtszeit zum Dirty Donald :o

https://www.gmx.net/magazine/politik/wa ... t-35251562
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Theaterkritik
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 146

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Theaterkritik » Mi 11. Nov 2020, 19:00

Infinity hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 12:10
Onkel Donald wird nach der Amtszeit zum Dirty Donald :o

https://www.gmx.net/magazine/politik/wa ... t-35251562
Wer's glauben mag... ::)

Seit wann hackt eine Krähe einer anderen ein Auge aus? 8)

Gegen beide Bush, Obama... sollte auch nach Ihrem Verlassen des ws. Hauses vorgegangen werden. Und? Nix ist passiert.
Mal die Bälle flachhalten. Was die "Qualitätsmedien" jetzt dem Trump vorwerfen, trifft auch für alle anderen vor ihm zu.
Ein schlauer (!) Rechtsanwalt verbrennt sich daran nicht die Finger, nicht im Justizsystem der USA, auch wenn da viel Geld zu verdienen wäre, so kann dabei auch viel Geld und die Reputation in den Sang gesetzt werden.
In den Seifenopern im TV ist das natürlich anders.... ::)

Lieber mal überlegen, warum gerade -hier in D-Land- so aus allen medialen Rohren gegen Trump und für Biden geschossen wird. !
Die meisten haben offenbar schon die Amtszeit von Obama und die "tollen Vorteile" für D-Land vergessen. Und: Wer war unter Obama Vize-Präser? ;)

Da war der Onkel Donald ja nix dagegen, der hat DL in Ruhe gelassen, im Verhältnis zu seinem Vorgänger.
Was bin ich doch für ein böses Mädchen... >:D

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3700

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 11. Nov 2020, 19:38

O.K. - es wird sich an den Ami-Forderungen nicht viel ändern. Bei Onkel Donald scheint aber irgend was im Oberstübchen anders zu arbeiten. Mein persönlicher Eindruck.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 499

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von cope » Do 12. Nov 2020, 00:54

Theaterkritik hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 19:00
Infinity hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 12:10
Onkel Donald wird nach der Amtszeit zum Dirty Donald :o

https://www.gmx.net/magazine/politik/wa ... t-35251562
Wer's glauben mag... ::)

Seit wann hackt eine Krähe einer anderen ein Auge aus? 8)

Gegen beide Bush, Obama... sollte auch nach Ihrem Verlassen des ws. Hauses vorgegangen werden. Und? Nix ist passiert.
Mal die Bälle flachhalten. Was die "Qualitätsmedien" jetzt dem Trump vorwerfen, trifft auch für alle anderen vor ihm zu.
Ein schlauer (!) Rechtsanwalt verbrennt sich daran nicht die Finger, nicht im Justizsystem der USA, auch wenn da viel Geld zu verdienen wäre, so kann dabei auch viel Geld und die Reputation in den Sang gesetzt werden.
In den Seifenopern im TV ist das natürlich anders.... ::)

Lieber mal überlegen, warum gerade -hier in D-Land- so aus allen medialen Rohren gegen Trump und für Biden geschossen wird. !
Die meisten haben offenbar schon die Amtszeit von Obama und die "tollen Vorteile" für D-Land vergessen. Und: Wer war unter Obama Vize-Präser? ;)

Da war der Onkel Donald ja nix dagegen, der hat DL in Ruhe gelassen, im Verhältnis zu seinem Vorgänger.
!D) !D) !D)

Benutzeravatar
Theaterkritik
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 146

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Theaterkritik » Do 12. Nov 2020, 09:51

Infinity hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 19:38
....
Mein persönlicher Eindruck.
Und da liegt durchaus die Gefahr, dass genau dieser Eindruck täuscht.
Ein evtl. verzerrtes Bild von ihm kann durchaus durch das permanente Trommelfeuer unserer hiesigen "Qualitätsmedien" induziert sein.
Gab es mMn nach nur einseitige Berichterstattung und unvorteilhafte Fotos von ihm.
irgendwelche Nebensächlichkeiten wurden mit viel Druck zu Elefanten mit Negativer Erscheinung aufgepumpt.
Oder hat man hierzulande mal was von Erfolgen aus seiner Regierungszeit gehört?
Anders bei seinem Vorgänger Obama. Der kann ohne Telepromter offenbar kaum mehrere Sätze im Zusammenhang frei reden, hat u.a. 7 Kriege angefangen, und "sein" Volk ausgepresst und verkauft - wird aber immer noch als gottgleich dargestellt... ::)
Hier muss aber jeder selbst für sich entscheiden, welche Quelle und was davon plausibel erscheint.
Kleiner Tipp: Wenn möglich, mal mit US-Bürgern unterhalten und auch mal Medien aus USA ansehen, nicht nur die hiesigen Kopien von CNN.

Auch ja. Und wegen der päsidentialen US-Wahl:
Die einzigsten,welche Biden /Harris zum Präsidenten "erkoren" haben sind eben Teile dieser Medien. Wo man sich fragt: "Seit wann haben die das Recht dazu?"
Die einigsten die das zu verkünden haben ist so eine Art Innen-Ministerium. Und ei halten sich zurück. Und das hat Gründe.
Derzeit werden einige Bundesstaaten neu ausgezählt.

EpochTime vermeldet zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Posts: 232-Trump / 227-Biden.
Klar ist nüscht, es bleibt für den geneigten Beobachter aber spannend. ;D

Ach so, noch was am Rande: Gestern der US-Aussenminister...
Entweder der ist total dämlich oder der hat ein paar Infos und Interna nehr wie andere.... Das der Speichel mit derartigen Aussagen nicht klar kommt und unwillig bzw. sogar unfähig ist, diese nachzurecherchieren ist unzweifelhaft.
Was bin ich doch für ein böses Mädchen... >:D

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3700

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Do 12. Nov 2020, 10:10

Ich habe versucht, den Donald einigermaßen neutral zu betrachten. Unterschiedliche Berichterstattungen, sowie Artikel verschiedener Medien, die sich nicht auf seine "Grimassen" beschränkt haben.

Nicht umsonst wurde der Mann von ca. 70.000.000 Amerikanern wiedergewählt, das stimmt schon.

Feststeht für mich, dass unsere gesteuerten Pressefuzzis nicht in der Lage sind, sich eine eigene Meinung zu bilden. Da sieht man auch ganz deutlich die Steuerung in dieser bunten Republik.

Das was Donald da jetzt aber bis zum Exzess abzieht ist für mein Verständnis zur Demokratie etwas befremdlich. Mal sehn ob er putscht 8)
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Theaterkritik
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 146

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Theaterkritik » Do 12. Nov 2020, 14:10

Infinity hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 10:10
...
Das was Donald da jetzt aber bis zum Exzess abzieht ist für mein Verständnis zur Demokratie etwas befremdlich. ...
Rein pers. für mich: Darf ich fragen, welche Aktionen vom Trump sie speziell damit meinen?
(So langsam verliert man den Überblick, wie und wo sich gerade die Fronten verschieben... )
Was bin ich doch für ein böses Mädchen... >:D

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3700

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Do 12. Nov 2020, 16:56

Wie schon angemerkt ist es mein persönlicher Eindruck von dem Mann.

Die USA gelten ja seit ca. 200 Jahren als "stabile Demokratie". Trump ist vermutlich nicht der erste, der die Demokratie anders sieht, aber nun nach der persönlichen Allmacht strebt - egal wie.

Möglicherweise werden die Stimmenauzählungen zu marginalen Veränderungen führen - ob dies jedoch das sich abzeichnende Wahlergebnis wesentlich verändert wird man sehen.

Wenn sich lt. Presseinformationen angeblich z.B. "seine Wahlbeobachter" behindert fühlten, weil sie die "Corona-Abstandsregeln" einzuhalten mussten, dann ist das schon peinlich.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Theaterkritik
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 146

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Theaterkritik » Do 12. Nov 2020, 17:47

Ja, Presseberichten zufolge... ::)

Wären wir heute nicht im digitalen Zeitalter so müsste es heißen: Diese Presseberichte sind nicht die Druckerschwärze wert...
Demokratisch und ausgewogen sie sich jedenfalls alle nicht nennen...

Derzeit haben die Gerichte bzw. die Wahlleitungen in 6 (!) US-BundeswStaaten das sagen, mit Neuauszählungen und überprüfen von Wahlmaschinen und deren Software. Dann erst wird es was offizielles geben. Vorher ist alles nur rauschen im (Blätter-)Wald.

PS: Die ersten rudern schon wieder zurück.
Vor allem rückblickend werden sich die gleichgeschalteten Medien kaum herausreden können, weil jeder Interessierte im Internet in wenigen Minuten hinreichend Indizien findet, die Skepsis empfehlen würden.
Man sieht einfach, dass unsere Qualitätsmedien nur noch belehren, aber investigativ einfach nichts mehr "auf der Pfanne haben".
Und daher kann man die alle auch getrost abschaffen, wenn sie das nicht selbst erledigen und Hr. Seibert den Job in der Bundespressekonferenz überlassen. Da könnte er ja jeden Tag mit einer Direktaufschalte auf alle Sender erzählen, was die große Kanzlerin denkt, was sie empfiehlt und was sie letztlich befiehlt. >:D
Was bin ich doch für ein böses Mädchen... >:D

Antworten