Politik und Weltgeschehen

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 251

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von cope » Mo 18. Mär 2019, 16:30

noname hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 12:35
(!D

http://www.spiegel.de/politik/ausland/b ... 58323.html

Die EU, genau wie Deutschland, ist ja so dumm und lässt sich durch die Manege führen.
Ganz im Gegenteil, die EU steht wie ein Fels in der Brandung und Sie dulden auch keine weiteren Extrawürstchen für die Briten.
Großbritanien ist hoffnungslos zerstritten ,kopflos und weinerlich.
Mittlerweile wird nun abgestimmt ob man abstimmen will.
Völlig haltlos.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3182

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mo 18. Mär 2019, 21:26

MMn sollte dieses Spektakel endlich beendet werden. May und Konsorten - Themse abwärts... bis zur Ankunft bei Trump(f9)

Das ist ja noch abartiger wie das Theater der CDU im Wahlkrampf! Hier versucht man Fehler mit Fehlern zu vertuschen!

Der Michel merkelt ja nichts!!!

Nacht! :(
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1841

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von noname » Di 19. Mär 2019, 10:22

cope hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 16:30
Ganz im Gegenteil, die EU steht wie ein Fels in der Brandung und Sie dulden auch keine weiteren Extrawürstchen für die Briten.
Wenn ich schon "Deal" höre. Was gibt es da zu dealen? Entweder raus oder rein. Da kann es keine Deals und somit "Extrawürstchen" geben. Es wird für die Briten schmerzhaft und auch andere EU-Länder werden es spüren. Dann wird man ja sehen, ob GB die Unabhängigkeit zu Aufschwung verhilft oder eben doch nicht. Ein Beispiel für alle anderen EU Hasser.

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 251

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von cope » Di 19. Mär 2019, 19:45

Wenn die Briten die EU verlassen werden ,muß ausgehandelt werden unter welchen Konditionen das geschieht.
(Deal= Handel,Abmachung,Abkommen)
Die Briten wollen raus ohne Einschränkungen im Handel, alle Vorzüge der EU beibehalten ohne Einzahlungen
in den Staatenverbund.
Da es in den letzten Jahren für die Insulaner Gang und Gebe war Extrawürstchen braten zu bekommen, haben die sich offenbar sehr daran gewöhnt.
Nun ist leider der EU Grill für die Briten aus und es gibt keine Würstchen mehr umsonst.
Offenbar werden denen jetzt die Auswirkungen Ihres Brexit Beschlusses voll bewusst und wissen nun nicht
mehr was sie eigentlich vor drei Jahren wollten.
Und eins ist jedoch klar ,die Brexitanführer Johnson und Farage haben Ihre Volk belogen und somit die britische Gesellschaft zweigeteilt.
Nach dem Willen des britischen Parlaments soll der Brexit verschoben werden - nur, auf wann?

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3182

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Di 19. Mär 2019, 20:45

!D)
cope hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 19:45
Wenn die Briten die EU verlassen werden ,muß ausgehandelt werden unter welchen Konditionen das geschieht.
(Deal= Handel,Abmachung,Abkommen)
Die Briten wollen raus ohne Einschränkungen im Handel, alle Vorzüge der EU beibehalten ohne Einzahlungen
in den Staatenverbund.
Da es in den letzten Jahren für die Insulaner Gang und Gebe war Extrawürstchen braten zu bekommen, haben die sich offenbar sehr daran gewöhnt.
Nun ist leider der EU Grill für die Briten aus und es gibt keine Würstchen mehr umsonst.
Offenbar werden denen jetzt die Auswirkungen Ihres Brexit Beschlusses voll bewusst und wissen nun nicht
mehr was sie eigentlich vor drei Jahren wollten.
Und eins ist jedoch klar ,die Brexitanführer Johnson und Farage haben Ihre Volk belogen und somit die britische Gesellschaft zweigeteilt.
Nach dem Willen des britischen Parlaments soll der Brexit verschoben werden - nur, auf wann?
!D)
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1841

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von noname » Mi 20. Mär 2019, 08:52

Auch wenn bisher noch kein Staat aus der EU ausgetreten ist, muss es dsfür doch Regelungen geben.
Die Briten wollen ja die Vorteile offenbar weiterhin nutzen, aber nicht mehr in den EU Topf einzahlen. Auch die Verschiebung ist doch Unsinn. Austrittsdatum ist Austrittsdatum. Verstehe nicht, was der Maas da nun von einer weiteren Verschiebung erzählt. 2021 steht im Raum. Das wäre dann keine harte Haltung gegenüber den Briten. Es war doch genügend Zeit um sich den Schwierigkeiten eines Brexit bewusst zu werden und nun eiert man auf der Insel rum. Da habe ich absolut kein Verständnis.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3182

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 20. Mär 2019, 09:34

noname hat geschrieben:
Mi 20. Mär 2019, 08:52
Auch wenn bisher noch kein Staat aus der EU ausgetreten ist, muss es dsfür doch Regelungen geben.
Die Briten wollen ja die Vorteile offenbar weiterhin nutzen, aber nicht mehr in den EU Topf einzahlen. Auch die Verschiebung ist doch Unsinn. Austrittsdatum ist Austrittsdatum. Verstehe nicht, was der Maas da nun von einer weiteren Verschiebung erzählt. 2021 steht im Raum. Das wäre dann keine harte Haltung gegenüber den Briten. Es war doch genügend Zeit um sich den Schwierigkeiten eines Brexit bewusst zu werden und nun eiert man auf der Insel rum. Da habe ich absolut kein Verständnis.
Ich habe auf Phönix die eine oder andere Debatte dieses Parlaments verfolgt. Hier spielt auch die Arroganz der Macht eine grosse Rolle. Das Volk interessiert die meisten dort gar nicht.

Hier in unserer B-Republik läuft das doch ahnlich - oder?

Das fängt schon in einer kleinen Provinzstadt an.

Irgendwann nennen die mMn vermutlich den BM mal DJ...... (Desaster Jörg)? ;)
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 251

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von cope » Mi 20. Mär 2019, 12:34

noname hat geschrieben:
Mi 20. Mär 2019, 08:52
Auch wenn bisher noch kein Staat aus der EU ausgetreten ist, muss es dsfür doch Regelungen geben.
Es war doch genügend Zeit um sich den Schwierigkeiten eines Brexit bewusst zu werden und nun eiert man auf der Insel rum. Da habe ich absolut kein Verständnis.
Das hatte ich bereits geschrieben ,das die Regelungen für den Brexit ausgehandelt werden müssen.
Ist man sich dann einig geworden wird der Austritt vollzogen.
Danach beginnen dann die hundertfachen Einzellverhandlungen in spezielle Verhandlungsgruppen über das miteinander als Nachbarn. (Reisebedingungen , Krankenversicherung ,Bleiberecht , Zoll u.v.m.)
Da es der EU lieber wäre wenn die Britten in der EU bleiben würden , ist man deshalb auch zu kleineren Zugeständnissen bereit.
Nach meiner Meinung sollte der Austritt der Briten noch vor der Europawahl vollzogen sein.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3182

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von Infinity » Do 21. Mär 2019, 09:53

Schlechte Aussichten für den Brexit - interessante Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 58638.html
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 251

Re: Politik und Weltgeschehen

Ungelesener Beitrag von cope » Do 21. Mär 2019, 17:22

Guter Beitrag.
!D)

Antworten