Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
Meister L.
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 331

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von Meister L. » Sa 3. Dez 2016, 11:02

Wo kommst Du denn her, wurde ich oft gefragt, als ich an den linken Niederrhein umzog.
Aus dem südlichen Brandenburg. Hmmmm ...
Spreewaldecke ..... aahhhh, das kennen wir.

Der Spreewald ist ein über die Landesgrenzen hinaus sehr beliebtes und bekanntes
touristisches Gebiet. Wer so etwas beschließt, gehört sofort abgewählt.

Aber so etwas kommt heraus, wenn man Deppen an die Macht läßt  T:X).

Lazarus

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von Lazarus » Sa 3. Dez 2016, 12:09

Einlieber hat geschrieben: Wo kommst Du denn her, wurde ich oft gefragt, als ich an den linken Niederrhein umzog.
Aus dem südlichen Brandenburg. Hmmmm ...
Spreewaldecke ..... aahhhh, das kennen wir.

Der Spreewald ist ein über die Landesgrenzen hinaus sehr beliebtes und bekanntes
touristisches Gebiet. Wer so etwas beschließt, gehört sofort abgewählt.

Aber so etwas kommt heraus, wenn man Deppen an die Macht läßt  T:X).
das sehe ich genau so , wer den Namen Spreewald opfert begeht Selbstmord an einer ganzen Region.

Benutzeravatar
Meister L.
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 331

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von Meister L. » Sa 3. Dez 2016, 12:43

wer den Namen Spreewald opfert begeht Selbstmord an einer ganzen Region.
Dem kann ich nur zustimmen  !D)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1863

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von noname » Sa 3. Dez 2016, 12:43

Der Spreewald soll, wenn ich es richtig lese "nur" aus dem Landkreisnamen gestrichen werden. Spreewald wird weiterhin auch Spreewald bleiben. Da Reform wird ja jetzt versucht zu kippen. Gibt es Gegenvorschläge?

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3209

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von Infinity » Sa 3. Dez 2016, 14:22

Hört sich doch sch..... an. Dahme-Fläming-Wald.  T:X)

69 % der Brandenburger sind gegen die Kreiszusammenlegungen. Aber die Linke will weitermachen - viel Vergnügen.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1863

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von noname » Do 29. Dez 2016, 21:45

http://www.lr-online.de/nachrichten/Tag ... 65,5764902

Die CDU mal wieder in Top-Form  ;D
Soll das ein Kuhhandel werden? Vielleicht mal mit den hiesigen Christen absprechen. Schließlich entsteht hier ja Brandenburgs neue Metropole  ;D
Vor lauter A.....kriecherei verhaspeln die sich etwas.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3209

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 30. Dez 2016, 04:11

Wenn der "liebe Gott" mal wieder in diese Gegend kommt, lässt er vielleicht etwas Hirn regnen?
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3209

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von Infinity » Di 28. Feb 2017, 08:08

So mancher träumt schon vor der Kreisreform seinen Wunschtraum. Der CDU-Bürgermeister von Herzberg macht auch schon sein eigenes Ding. Gibt es denn schon fixe Termine??? Oder hat der nur fixe Ideen?

Wo bleibt der Aufschrei aus Finsterwalde???  8) 

Herzberg hat ja noch nicht mal einen Bahnhof........ T:X) Ich glaub die haben da nur noch einen Lokschuppen  ;)


http://www.lr-online.de/regionen/elbe-e ... 56,5863956

Zitat in der LR:

..sei es dringend erforderlich, eine Willensbekundung als künftige Kreisstadt zu beschließen, so Bürgermeister Michael Oecknigk (CDU). Er habe im November vergangenen Jahres mit seinen Kollegen in Senftenberg und Forst über das Thema gesprochen, so der Bürgermeister. Man habe sich geeinigt, nicht in einen Wettstreit zu treten, sondern sich redlich um den Kreisstadtsitz zu bemühen und dabei notwendige Fristen zu wahren, sagte er.
Zuletzt geändert von Infinity am Di 28. Feb 2017, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3209

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von Infinity » Di 11. Apr 2017, 21:36

So, so, jetzt zielt wohl alles auf einen Kreis EE/OSL ab.

Warum nicht Finsterwalde als zukünftige Kreisstadt?

O.K. ich kann mir zur Zeit nicht vorstellen, dass die agierenden CDU-ler sich da einigen könnten. Die Selbstdarsteller sind eher auf ihrem persönlichen Egotripp. Volksnähe ist da manchmal nicht eingeplant.

Finsterwalde liegt in der Mitte - und hat auch m.M.n schon ausreichende Räumlichkeiten. Das aufgegebene Finanzamt und das alte Sängerstadtgymnasium sind doch sicherlich platzmäßig ausreichend - oder?

Desweiteren hätten z.B. die Mitarbeiter von Herzberg nicht das Problem nach Senftenberg fahren zu müssen.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1863

Re: Kreisgebietsreform - Zahlenmaterial

Ungelesener Beitrag von noname » Do 13. Apr 2017, 07:52

Was hat man als Kreisstadt für Vorteile? Wir hatten das Thema ja schon mal wie oft man als Bürger denn wirklich nach Herzberg muss - sehr sehr selten. Von großen Publikumsverkehr kann ja dann auch nicht die Rede sein.

Antworten