Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Platsch
Neuling
Neuling
Beiträge: 33

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Platsch » Fr 20. Feb 2015, 08:25

Mh... Die Umfrage ist ja bisher recht eindeutig  :-\
Versteh ich nicht...

Pet
Neuling
Neuling
Beiträge: 44

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Pet » So 22. Feb 2015, 19:59

Wieso? Ist doch richtig so. Steuerverschwendung hoch zehn. Schon interessante Kommentare von den einzelnen Leuten. So ein Stress wegen dieser Halle die keiner will.

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » So 22. Feb 2015, 20:04

Gefällt mir
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von uncle fester » So 22. Feb 2015, 21:34

Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » Mo 23. Feb 2015, 06:52

Das ist natürlich mehr als erbärmlich. So scheinen die Uhren aber zu ticken. Wer das Geld hat verteilt es nach seinem Ermessen. Ein Haus für den Eigenbedarf lässt sich natürlich medial schlechter verkaufen als ein angebliches von allen gewolltes Stadthallenobjekt.
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mo 23. Feb 2015, 07:46

Woanders ist nachzulesen, ob da überhaupt jemals einer wohnen darf.

Von 6 auf 30 Mio. oder mehr zu kommen, ist anscheinend kein Hürde.
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » Fr 27. Feb 2015, 18:53

Die Stadt lässt sich wohl offensichtlich Zeit mit der Auswertung des Bürgerbegehrens. Muss man Frau Eisenberg mal Recht geben, dass die Stadtt einerseits permanent das Projekt Stadthalle vorantreiben möchte und nun aber Wochen braucht um das Begehren zu prüfen. Aber so richtig haben sich unsere Stadtoberen noch nie mit Ruhm bekleckert.
Bis Ende März sind so ziemlich 3 Monate vergangen. Beachtliche Leistung...
Also doch nur alles Show oder geht es hier wirklich um die Stärkung unserer Stadt. Ich gehe mal eher vom Ersten aus.
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3501

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 27. Feb 2015, 19:35

Die notwendigen Stimmen sind beigebracht. Nunmehr ist der Bürgermeier am Zug. Wenn die Stadtverordneten die Ohren mal aufgesperrt haben, werden sie die mehrheitliche Meinung der Finsterwalder mitbekommen haben. Die veranschlagten Kosten laufen m.E. ohnehin noch aus dem Ruder.
Ob das Land Fördermittel für solch ein Prestigeprojekt genehmigt, bleibt sowieso abzuwarten. Brandenburg gehört nämlich nicht mehr zu den bedürftigen Förderregionen.

Wenn darüber hinaus die Asylproblematik weiter ansteigt, haben wir hier ganz andere Probleme in der Stadt die gelöst werden müssen.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Pet
Neuling
Neuling
Beiträge: 44

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Pet » Fr 27. Feb 2015, 22:33

Habe es auch gerade bei lr gelesen. Das ist ja wohl mehr als peinlich. Wie kann man denn solange brauchen um diese Sache auszuwerten? Die wollen eine Stadthalle betreiben und bekommen es nicht mal hin ein Bürgerbegehren kurzfristig auf die Ordnungsmäßigkeit zu prüfen??
Was gibt es da überhaupt zu prüfen? Die Unterschriften kann man doch relativ schnell abgleichen. Das dauert doch keine Wochen.

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » So 1. Mär 2015, 08:21

Das man sich da nicht gleich überschlägt war ja zu erwarten. Ich dachte aber, dass es da Fristen gibt bis wann sowas abgeschlossen sein muss. Oder werden hier die Regeln selbst bestimmt?
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Antworten