Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3619

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 25. Sep 2020, 17:20

cope hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 12:49
Ha ha ha ha ha .....................
Nur gut das die Skeptiker alle blöde sind.
Es kommt genauso wie voraus gesagt .
Lt. Zeitungsartikel - LR hat man die Quecksilberverseuchung erst beim 2.tn mal festgestellt. Da war der Architekt wohl sehr überrascht? ;D

Hier mal Artikel, die aufzeigen, dass gerade in alten Fabriken solche Kontaminierungen nichts Überraschendes und hoch gefährlich sind.

https://www.maz-online.de/Lokales/Telto ... 0.000-Euro

https://www.businesslawfrankfurt.de/201 ... eberblick/

https://www.schwaebisch-hall.de/wohnen- ... chten.html
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3619

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 25. Sep 2020, 17:30

Ach ja, die möglichen Mehrkosten für die Stadthalle sollen ca. 40.000 €uro betragen.

Wenn ich den Artikel hier lese kommen gewisse Zweifel auf....

https://www.spektrum.de/news/schwermeta ... ung/343326
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2105

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Fr 2. Okt 2020, 07:12

https://www.lr-online.de/lausitz/finste ... 82672.html

Nach dem Kreisel hat man jetzt das nächste Objekt gefunden. „Proletarische Autonomie“ - wer ist das?
Und wie viel Einwohner hat Finsterwalder, wenn 60% 4400 Leute sind? Oder versucht der Millionenverbrenner das etwas schöner zu reden und verrechnet sich leicht ;D ;D

Benutzeravatar
Theaterkritik
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 134

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Theaterkritik » Fr 2. Okt 2020, 09:07

Proletarische Autonomie ??? Aha.

Vermutlich (!) stehen da Individuen dahinter, die mit dem Proletariat nur am Rande etwas zu tun haben, sich der "arbeitenden Klasse" eher theoretisch und symbolisch verbunden fühlen. Wo das Thema Arbeit mehr die Tangente als die SchnittMenge darstellt...

Diese "Aktivisten", versetzt in die Zeit des "real existierenden Sozialismus", wären markerschütternd geschockt von der (damaligen) Wirklichkeit des Umganges der "herrschenden Arbeiterklasse" mit ihnen selbst.
Einer Zeit, die sie zu ihrem eigenen Glück und der Möglichkeiten ihrer pers. Entfaltung, nicht mehr erleben müssen.
Einer Zeit, in der es real existierende Jugendwerkhöfe, Arbeitslager und Einzelhaft für Rebellion und Abweichung von der Revolution gab.
Einer Zeit, in der Autonomie mit Subversion gleichgesetzt wurde.

Aber gut...woher sollen es diese jungen (?) Leute wissen, sind sie doch zu jung für derartige eignen Erfahrungen.
Und WISSEN über diese Geschichte...
Egal! Nichts Wissen macht nichts!

Man könnte deren Plakate weiter auseinandernehmen.
Kitas? Wozu?
Wird durch diese Gruppen doch eher "Land verrecke" und "Anal-Penetration" als Mittel zum Volkstod präferiert.
...ich lass es mal dabei. Deren Diametralen Parolen und Doppelstandards sind es nicht wert.
Was bin ich doch für ein böses Mädchen... >:D

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 447

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Fr 2. Okt 2020, 15:20

Was für ein unvergorener Unsinn.

majestix
Neuling
Neuling
Beiträge: 9

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von majestix » Mi 7. Okt 2020, 21:03

WUB Ausschuss am 13.10.2020 TOP 4 - Projektvorstellung Neubau Mehrzweckhalle (Tennishalle) mit integierter Herberge im Sportpark Finsterwalde

Ich lach mich kaputt, in Finsterwalde wird alles gegen die Wand gefahren...

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3619

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 7. Okt 2020, 22:11

majestix hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 21:03
WUB Ausschuss am 13.10.2020 TOP 4 - Projektvorstellung Neubau Mehrzweckhalle (Tennishalle) mit integierter Herberge im Sportpark Finsterwalde

Ich lach mich kaputt, in Finsterwalde wird alles gegen die Wand gefahren...
Wer weiss, wo der Gampe das Geld hernehmen will.

Aber, na ja, die Stadthalle wird so gut laufen, dass ein paar Millionen durch die Eintrittsgelder für die Finanzierung reinkommen. ;)

Hier kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 447

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Do 8. Okt 2020, 16:58

Infinity hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 22:11
majestix hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 21:03
WUB Ausschuss am 13.10.2020 TOP 4 - Projektvorstellung Neubau Mehrzweckhalle (Tennishalle) mit integierter Herberge im Sportpark Finsterwalde

Ich lach mich kaputt, in Finsterwalde wird alles gegen die Wand gefahren...
Wer weiss, wo der Gampe das Geld hernehmen will.

Aber, na ja, die Stadthalle wird so gut laufen, dass ein paar Millionen durch die Eintrittsgelder für die Finanzierung reinkommen. ;)

Hier kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.
!D) !D) !D)

Benutzeravatar
Theaterkritik
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 134

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Theaterkritik » Fr 9. Okt 2020, 17:06

majestix hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 21:03
WUB Ausschuss am 13.10.2020 TOP 4 - Projektvorstellung Neubau Mehrzweckhalle (Tennishalle) mit integierter Herberge im Sportpark Finsterwalde

Ich lach mich kaputt, in Finsterwalde wird alles gegen die Wand gefahren...
Klar warum nicht?
Wenn der Tennisclub die BauPlanung/Architektur übernimmt (ist intern durch Mitglieder möglich) und die Finanzierung -abgesichert durch die Nebeneinnahme Beherbergungsstätte- auch in seinen Händen liegt, dann ist die Stadt nur für B-Plan und Genehmigung auf dem Vereinsinternen Grundstück zuständig, was auch eine ihrer ureigensten Daseinsberechtigung entspricht. Sollte machbar sein.
Weil dazu hier gegen gampe gewettert wurde: Bringt er den Antrag ein? ???
Mal den 13.20.2020 abwarten, was da vorgestellt wird. ;)

Interessant zum Thema Stadthalle ist folgendes: Namensgebung Stadthalle - Bürger befragen!
(Ich hab das "Sternchen Innen" weg gemacht, weil ich das als Frau sinnlos empfinde!)

Da kann man ja mal gespannt sein...

PS.: Möchte mich natürlich gern an dieser Umfrage beteiligen und schlage als Namen vor: Tränenpalast.
Was bin ich doch für ein böses Mädchen... >:D

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3619

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 9. Okt 2020, 22:01

Vereinsinternes Grundstück...?

kommt wohl auf die Lesart an?

http://www.tc-saengerstadt.de/

"Wir nutzen eine städtische, schön gelegene Tennisanlage im Sportpark Finsterwalde in unmittelbarer Nachbarschaft zur Schwimmhalle und zum Sängerstadtgymnasium."

MMn geht es da schon um mehr wie nur die Baugenehmigung. Aber o.K. - abwarten und Tee trinken, wer da Finanzier ist.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Antworten