Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1886

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Mo 25. Feb 2019, 11:45

Facebook ist doch ohnehin ein Tummelplatz von Trollen. Genannte Personen haben sich ja wohl schon des öfteren lächerlich gemacht, als verlängerter Arm der Finsterwalder CDU. Die brauchen sich über das Erstärken der AfD nicht aufregen, da die teiwleise selbst dafür verantwortlich sind. Das Millionengrab wird diesen Verschwendern auch auf die Füße fallen.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3239

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mo 25. Feb 2019, 13:55

noname hat geschrieben:
Mo 25. Feb 2019, 11:45
Facebook ist doch ohnehin ein Tummelplatz von Trollen. Genannte Personen haben sich ja wohl schon des öfteren lächerlich gemacht, als verlängerter Arm der Finsterwalder CDU. Die brauchen sich über das Erstärken der AfD nicht aufregen, da die teiwleise selbst dafür verantwortlich sind. Das Millionengrab wird diesen Verschwendern auch auf die Füße fallen.
O.K. - bei der CDU ist er als Blender gut aufgehoben. Aber zum Troll taugt der mMn intellektuell nicht, auch wenn er krampfhaft versucht eloquent zu erscheinen. Momentan hat er wohl das Wort Populismus aufgeschnappt und gebraucht es für jede Gelegenheit. Aber ansonsten mein Eindruck... keine besonders helle Kerze auf der Torte.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1886

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Mo 25. Feb 2019, 17:15

;D ;D
Es gibt mit Sicherheit wichtigere Dingere als solche CDU Komparsen. EIgenartige Auffassung von Demokratie, wenn scheinbar immer nur die eigene Meinung die richtige ist >:D Fördergelder kann man mit Sicherheit besser anlegen als für so ein Millionengrab.

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 278

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Mo 25. Feb 2019, 18:35

noname hat geschrieben:
Mo 25. Feb 2019, 17:15
;D ;D
Es gibt mit Sicherheit wichtigere Dingere als solche CDU Komparsen. EIgenartige Auffassung von Demokratie, wenn scheinbar immer nur die eigene Meinung die richtige ist >:D Fördergelder kann man mit Sicherheit besser anlegen als für so ein Millionengrab.
!D)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3239

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mo 25. Feb 2019, 22:10

Übermorgen wird auch den "Ahnungslosen" in der SVV wieder vorgegaukelt, wie sicher die Finanzierung der Prachthalle ist. Hoffentlich sind sie auch alle entsprechend umfassend EINGEWEIHT.

Ich persönlich frag mich, wie blöd ich eigentlich wäre, bei solch einem Finanzrisiko (Stadthalle)- also einem roten Loch in den zukünftigen Haushaltsabschlüssen zuzustimmen?

Diese SVV muss sich im Klaren sein, was das für die Stadt und die Bürger zukünftig bedeutet. Anhebung der Grundsteuer aufgrund solcher Eskapaden müssten durch die Kommunalaufsicht unterbunden werden! Gewinne der Stadtwerke werden mMn regelrecht verpulvert.

Aufgrund welcher Berechnungsgrundlagen erfolgt eigentlich die Zusage für Fördergelder? Aufgrund blauem Dunst aus dem Kamin?

Gibt es eigentlich schon die Möglichkeite der Sammelklage gegen fehlerhafte SVV-Kommunalbeschlüsse?

Die Verantwortlichen sollten für finanzielle Steuerverschwendung jedenfalls zur Verantwortung gezogen werden können.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1886

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Di 26. Feb 2019, 10:25

Dieses Marionettentheater im Stadtrat ist doch nicht in der Lage sowas zu erfassen.
Die Devise: "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing."

Die CDU will doch mit vielen Kandiaten versuchen die Talfahrt halbwegs gutaussehen zu lassen. Man kann für Finsterwalde nur hoffen, dass noch eine paar ordentliche Leute dem nächsten Stadtrat angehören. Klar werden nach Bau des Millionengrabes viele Sachen teurer und dann sind wieder die anderen schuld.

majestix
Neuling
Neuling
Beiträge: 7

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von majestix » Mi 27. Feb 2019, 21:37

Die Stadthalle kommt. 23 Ja Stimmen. 4 Nein Stimmen. 1 Enthaltung. Traurige Zukunft für Finsterwalde...


Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3239

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Do 28. Feb 2019, 09:35

Die Fördergelder müssen bis 2021 verbraucht sein sagte der Architekt in den RBB-Nachrichten. Es sei ambitioniert O.T. ... Na denn,schaun mer ma.

Kosten spielen bei Gampe und seinen Getreuen wohl keine Rolle. Egal was es kosten wird.

Da kann man sich wahrlich nur noch am Kopf kratzen. Die "Jungen" werden es zukünftig auszubaden haben!

Wenn ich so den Artikel von Babbe (LR) so lese, sind ja noch die Ausschreibungen EU-weit einzuholen.

https://www.lr-online.de/lausitz/finsterwalde/


Ob das alles so klappt? Denn in Anbetracht der sprichwörtlich schlechten Zahlungsmoral bei öffentlichen Projekten wollen die meisten Unternehmen solche Aufträge nicht unbedingt.

Aber vielleicht stößt man beim ersten Spatenstich ja auf Öl ;)
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1886

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Do 28. Feb 2019, 12:47

Na prima. Da haben diese Clowns im Stadtrat nun doch das Millionengrab durchgewunken. Wenn man diese ganzen Fragezeichen sieht/liest (kein Nutzungskonzept, zu klein, Fördermittel bis 2021, Ausschreibungen abwarten) ist es nur zum Kopfschütteln. Preiserhöhungen werden in den kommenden Jahren auf uns hereinbrechen. Danke liebe Stadtratsmitglieder!

Antworten