Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1936

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Fr 22. Feb 2019, 14:03

Klar ist da was faul. Schon allein der Gedanke in dieser Provinz ein 20 Millionengrab zu errichten gehört bestraft. Jo-Kurt hat den Betrieb ja auch als Problem ausgemacht und das wird der Stadt das Genick brechen. Wo sind denn die Leute die da jede Woche 50-100 Euro lassen können? Ich seh schon die Leute von Hamburg nach Finsterwalde zur Steinway-Audienz pilgern >:D >:D >:D
Die CDU-Träumer verpulvern eben gern unser Geld. Gut, die nächste Wahl steht ja ins Haus ...

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 306

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Fr 22. Feb 2019, 15:09

Ich glaube das sich hier in der Pampa jemand ein all bezahltes Denkmal setzen will.
Egal ob diesen Halle sich dann Habermann oder Gampehalle nennt. (Juselhalle )
Wie man später diese Halle betreiben kann ist hier in Vergangenheit öfters angezweifelt worden.

www.youtube.com/watch?v=QCtDppQ1dlM diese Angebote werden dann Realität in der Sängerstadt.

Aber richtig gutes wird das Mangment nicht ausrichten können.

z. B. www.youtube.com/watch?v=u9zU6WkBpIM&ind ... 9N1gulWafE

schönes Wochenende .

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1936

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Fr 22. Feb 2019, 21:08

Das mit dem Denkmal ist ja mehr als offensichtlich. Blöd nur, dass die Stadt in den Ruin getrieben wird und das Denkmal dann ganz schnell bröselt. Jeder zerlegt sich so gut er kann. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall.
Ja, das Beispiel könnte Realität werden und hunderttausende werden Jahr für Jahr das Millionengrab aufsuchen um 2-3 Schunkeleinheiten zu absolvieren. Die Euphorie unter der Bevölkerung ist täglich zu spüren und alles wartet regelrecht auf das Eröffnungskonzert der Finsterwalder Steinway-Freunde verbunden mit einer Einlage des Herrn Gampe als Bauchredner.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3296

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 22. Feb 2019, 21:59

Jo-Kurt hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 18:03
................

Auf der Liste der aussterbenden Arten steht leider auch der gesunde Menschenverstand!
Bei diesen "Denkern" hier vor Ort ist das Hirn vielleicht Geldgesteuert? Das dumme Volk zahlt ja alles - wenn auch nicht mit Eintrittspreisen. Höhere Steuern und Beiträge, Verzicht auf wichtigere Dienstleistungen sind die Folge für so eine Kommune mit wahnwitziger Kultur. Bin mal gespannt, wie die Straßen in Zukunft hier finanziert werden? Hoffentlich so gut wie Cope das beschrieben hat >:D

Na ja, man wird auch beim Personal was einsparen wollen 8)

Die "Jungen" zahlen später mal für die kleveren Flügelstürmer, die an dem Objekt verdienen. Es dürften allerdings m.E. nur einige wenige sein.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 306

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Sa 23. Feb 2019, 00:03

noname hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 21:08
Das mit dem Denkmal ist ja mehr als offensichtlich. Blöd nur, dass die Stadt in den Ruin getrieben wird und das Denkmal dann ganz schnell bröselt. Jeder zerlegt sich so gut er kann. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall.
Ja, das Beispiel könnte Realität werden und hunderttausende werden Jahr für Jahr das Millionengrab aufsuchen um 2-3 Schunkeleinheiten zu absolvieren. Die Euphorie unter der Bevölkerung ist täglich zu spüren und alles wartet regelrecht auf das Eröffnungskonzert der Finsterwalder Steinway-Freunde verbunden mit einer Einlage des Herrn Gampe als Bauchredner.
Das sehe ich ganz anders.
Denkmäler stehen oft sehr lange nach den Zerfall. ^-^

Benutzeravatar
Kalle007
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 274
Wohnort: Ganz nah bei Fiwa

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Kalle007 » Sa 23. Feb 2019, 12:25

Im Netz wird gerade "gejubelt" über die Freigabe der Fördermittel. :o Bürgernetzwerk bei FB.

mfg Kalle007 :)

Benutzeravatar
cope
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 306

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Sa 23. Feb 2019, 12:40

Eher verhaltener Jubel.
Die Rechnung geht nicht auf.
22 Millionen +++ = Gesamtsumme
Wie viel sollte da eigentlich zusammen kommen ohne der Bürger langfristig zu schröpfen ?

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1936

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Sa 23. Feb 2019, 14:52

Das sind doch die CDU Gruppen "Bürgernetzwerk" und "Sängersatdt Finsterwalde". Was will man von diesen gesteuerten Seiten erwarten? Die bekommen ihre einseitige Berichterstattung häufig nicht mal mit, wie man hört. Die Betreiber à la Jens Madsen sind doch selbst CDU Mitglieder ;D ;D ;D
Also nicht lesenswert oder direkt was zum Vergessen.


Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3296

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Sa 23. Feb 2019, 17:11

Man das tut schon weh, wenn man liest, wie dieser Gerhardt argumentiert. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr ;D
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Antworten