Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1765

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Di 3. Jul 2018, 20:50

Jo-Kurt hat geschrieben:
Di 3. Jul 2018, 14:13
Hallo Zusammen! Hoffentlich bleibt der BM bei seiner Einsicht, dass dieses Projekt nicht finanziert werden kann. Selbst wenn die in Potsdam erbettelten Fördermittel für die abgespeckte Variante (knapp 16 Mio.) nun erhöht werden sollten, kann der Bau aus Bühnentechnischer Sicht, nach den heutigen Anforderungen nicht gebaut werden. ....
!D)

Dieses planlose Vorgehen bei diesem Millionengrab ist peinlich und lächerlich für unsere Stadt. Der CDU-Gampe hat versucht die Leute mit Schönrechnerei zu überzeugen und ist nun komplett gescheitert. Von 11 Millionen auf 20 Millionen MUSS das Projekt endgültig sterben lassen. Alles andere ist weitere Steuerverschwendung.

Benutzeravatar
Dusterbusch
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 426
Wohnort: Finsterwalde

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Dusterbusch » Di 3. Jul 2018, 22:36

In der Liste der Verschwendungen https://www.schwarzbuch.de/aufgedeckt/s ... le-faelle/ hätten wir sicherlich eine gute Aussicht es auf die Belegung unter die Top 10 schaffen >:( >:(

MfG

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3083

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 4. Jul 2018, 06:29

!D)

...danach hätte er ein Anrecht auf einen Künstlernamen.Z.B. Votan Wahnwitz.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
cope
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 205

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Mi 4. Jul 2018, 19:27

Infinity hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 06:29
!D)

...danach hätte er ein Anrecht auf einen Künstlernamen.Z.B. Votan Wahnwitz.
Lindenberg zu seinen besten Zeiten. © 1975

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3083

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Sa 7. Jul 2018, 10:07

Nunja, "Votan" war lt. Wochenkurier am Mittwoch in Potsdam, um die restlichen Millionen locker zu machen. Ob die da wohl Mitleid mit ihm hatten?
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Jo-Kurt
Neuling
Neuling
Beiträge: 29

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Jo-Kurt » Di 10. Jul 2018, 17:49

Hallo cope! Haben wir wohl das Wort falsch gewählt! Wir wollen nur nicht an jeder Ecke mit dem Thema wieder anfangen müssen.Pro/ Contra..... Es bietet nun mal ne` Menge Gesprächsstoff. Aber wir wollen das ganze einfach vergessen und drei schöne Tage in der Sängerstadt geniessen. Dann hoffen wir mal :) auf schönes Wetter und tollen Darbietungen. Wir sind gespannt. Bis dahin Alles Gute!! :)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1765

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Mi 11. Jul 2018, 18:38

Wie geht es denn nun weiter? Der Termin zum Geldeintreiben ist doch rum. Sonst stand fast täglich was im Stadtblättchen oder der daran angelehnten Tageszeitung. Was nun? Jahrelang wurde das Projekt hochgejubelt und jetzt verstecken sich die Millionengrab-Errichter wohl unter ihrem Schreibtisch. Mutlos und peinlich! Erbärmlich für Finsterwalde!

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3083

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 11. Jul 2018, 19:42

Der Termin wurde doch wahrgenommen. Das Land und die Bank wollen das Anliegen nach mehr Millionen prüfen....

Nur bei dem ganzen Geschehen scheint Gampe und seine Flügelstürmer die Gesamtsituation nicht zu erkennen. Und das liegt nicht nur an den paar Kupferplatten.

Die Baupreise steigen weiter - und die Baubetriebe wollen gerade alles andere als Aufträge von öffentlichen Interessenten. Zu groß erscheint denen nämlich der bürokratische Aufwand verbunden mit hohen Anspruchserwartungen für wenig Geld.


Der Pracht-Bau ein Haushalts-Finanzloch ohne Ende. Das müssten selbst die ahnungslosesten Stadtverordneten verstehen.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3083

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Do 12. Jul 2018, 19:00

Lt. Antenne Brandenburg könnte im Oktober 2018 darüber entschieden werden, ob es für den Prachtbau mehr Fördermittel geben könnte. Bei "geschätzter Verdopplung der Baukosten".

Die Flügelstürmer der CDU- und Linken- Bauoptimisten werden sicherlich hoffnungsfroh darauf warten, aber selbst wenn die "Entscheider" in der Landesregierung wider Erwarten zu einer weiteren Zusage tendieren, scheint selbst beim unbedarftesten wie mir ankommen zu sein.... die Finanzierung dieses Gampetempels geht nicht auf! Weder jetzt - noch nachher.

Welcher Rückkehrer will die Schulden denn mittragen?

Da kann Habermann zurückrudern wie er will!

Das Ganze wird nun auch interessant für die Prüfer von Verschwendung von Steuergeldern, die hoffentlich Parteiunabhängig agieren.

Wie dumm muss man eigentlich sein, um dieses Theater in der Welt der Stadthallenerbauer nicht zu erkennen?

Negative Beispiele gibt es genug!

Finsterwalde hat keinen Cent zuviel übrig für die anstehenden Ausgaben, die zukünftig alle Bürger belasten könnten.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1765

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Fr 13. Jul 2018, 21:27

Wie kannst du nur so pessimistisch sein ? ;D

Man kann nur hoffen, dass jetzt alle Träumer mal erwacht sind und merken, dass es nichts geschenkt gibt. Hobbys sind schön und gut, aber man sollte diese nicht in irgendwelchen Millionengräbern ausüben. Erst recht nicht, wenn alle dafür aufkommen müssen. Diese Dilettanten haben wohl wirklich angenommen, dass das Schauspiel mit seit Jahren gleichbleibenden Kosten nicht auffliegt. Wie dämlich kann man sein?

Antworten