Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
Dusterbusch
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 421
Wohnort: Finsterwalde

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Dusterbusch » Fr 29. Jun 2018, 21:14

Den "Kulturfreunden Finsterwalde" wird diese Entscheidung nicht schmecken. Schließlich braucht man doch einen würdigen Platz für das neue Klavier https://www.kulturfreunde-finsterwalde.de/newpage1. Nicht zu vermitteln ist allerdings, dass die Allgemeinheit dafür dann auf Jahre hinaus blechen muß und notwendige Sanierungen in unserer Heimatstadt zurückgestellt oder abgesagt werden müssen!

MfG

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2894

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 29. Jun 2018, 21:43

Tschuldigung für meine jetzige Antwort. Aber Dusterbusch... volle Zustimmung.

.... Die Kulturfreunde gehen mir tatsächlich voll am A.....vorbei, deshalb sollte Gampe auch bei seinem neuen Realismus bleiben! Aber seine Parteikollegen werden schon auf ihn einwirken. Nunja, wer Parteifreunde hat, braucht keine Feinde mehr.

Diese Halle würde nur einem geringen Anteil von Personen in Finsterwalde mehrfach nutzen. Das Veranstaltungskonzept wäre interessant. Die "Zeche" bezahlt der Bürger, der seinen Beitrag steuerlich leistet.

Also Herr Gampe - hart bleiben. Die finanziellen Auswirkungen für die Finsterwalde Bürger wären enorm. Schon bemerkenswert, wenn ein Architekt bei so einem Projekt die Kostensteigerung nicht "vorhersehen" konnte. (?)

Vergesslichkeit nennt man sowas im Volksmund jedenfalls nicht.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Dusterbusch
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 421
Wohnort: Finsterwalde

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Dusterbusch » Fr 29. Jun 2018, 21:52

Unser Architekt muß schon gut sein oder war die Ausschreibung doch nicht so öffentlich? Man wird ja doch mal fragen dürfen!

MfG

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1651

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Fr 29. Jun 2018, 21:55

Da hat doch niemand ein Gespür für Geld. Weiter machen und unser Steuergeld verbrennen. Gampe hat ja nun selbst erkannt das sein Projekt „utopisch“ ist. Also abbrechen diesen Zauber und wichtige Sachen angehen.

Aber da lernt keiner dazu:

https://lr-online.de/lausitz/finsterwal ... d-23732641

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2894

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 29. Jun 2018, 22:06

Da fragt man sich der eine oder andere ernsthaft, was bei denen im Kopf abgeht. :o
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Dusterbusch
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 421
Wohnort: Finsterwalde

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Dusterbusch » Fr 29. Jun 2018, 22:23

Nur weil dieser Verein für ein Klavier sammelt sollen wir alle dafür blechen? Das darf doch wohl nicht wahr sein >:( >:(

MfG

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1651

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Sa 30. Jun 2018, 08:44

!D)

Auf welcher Welle schwimmen die eigentlich? Erst lässt man die Katze aus dem Sack und nennt die Kosten die man schon vor 2 Jahren so hätte nennen können und nun „müssen“ wir trotzdem das Projekt umsetzen – Klavier darf natürlich nicht fehlen. Das Geld mit vollen Händen raushauen. Hier hat man doch völlig den Bezug zur Realität verloren. Finsterwalde ist nicht Berlin.

Wollen die die Hütte nun auf eine bessere Turnhalle reduzieren, um die „selbstgesteckten“ finanziellen Ziele einzuhalten? Gott oh Gott oh Gott. Von was für Leuten werden wir eigentlich regiert?

Benutzeravatar
Jo-Kurt
Neuling
Neuling
Beiträge: 29

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Jo-Kurt » Di 3. Jul 2018, 14:13

Hallo Zusammen! Hoffentlich bleibt der BM bei seiner Einsicht, dass dieses Projekt nicht finanziert werden kann. Selbst wenn die in Potsdam erbettelten Fördermittel für die abgespeckte Variante (knapp 16 Mio.) nun erhöht werden sollten, kann der Bau aus Bühnentechnischer Sicht, nach den heutigen Anforderungen nicht gebaut werden. Da sollten die Fördermittelgeber in Potsdam mal genau hinsehen. Fragen: Welche Künstler/innen möchten in ca. 4 Jahren ( 3 Jahre Bauzeit) vor 1000 Gästen auftreten, wenn die Anforderungen einer Stadthalle nicht auf dem neuesten Stand sind? Welche Größen spielen denn noch vor nur Tausend Besucher die ein überhötes Eintrittsgeld zahlen sollen? Selbst die Finsterwalder "Elite" wird nicht auf jeder Hochzeit tanzen können. Bisher konnte keiner unserer Informanten aus EE von einem Konzept berichten. Muss dieses bei einem Fördermittelantrag nicht mit in die Mappe? Oder läuft in der Sängerstadt ein anderses Politwesen als in anderen Regionen? Naja, freut Euch doch alle auf`s Sängerfest. Damit steht die Stadt für drei Tage im positiven Rampenlicht. Wir hoffen, dass die Halle nicht zum Hauptthema beim Fest im August wird. Das würde die Stimmung u.E. ein wenig trüben. Also BM und Abgeordnete, "Planungsstop zum Planungsaus" und Finger weg von solch übertriebener Gier nach hohem Ansehen! Ach, an die Förderer vom klassischem Flügel--- erst überlegen wo das Tasteninstrument im Trockenen stehen soll und dann erst Auftrag erteilen ;) . Aber sammelt ruhig weiter, dann stellt Ihr den Flügel erstmal in die Musikschule. Die freuen sich bestimmt! Und wenn Ihr 20 Mio. ersammelt/ erfördert/ erbettelt habt, dann passt es und die Befürworter können selbst bauen. Dann wird das Stadtsäckel nicht geschröppft und der Steuerzahler kann wieder beruhigt zu Bett gehen. Stemmt erstmal die 3,1 Mio für den Schulumbau. Da kommt gewiss auch noch etwas drauf aber das Projekt ist wenigstens ZUKUNFTSWEISEND. Damit sollte eine Kommune glänzen dürfen. In diesem Sinne. Lasst es Euch alle gut gehen und erfreut Euch am Sommer. Ade. :)

Benutzeravatar
cope
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 153

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Di 3. Jul 2018, 16:43

?
Zuletzt geändert von cope am Di 3. Jul 2018, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cope
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 153

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Di 3. Jul 2018, 16:46

@Jo-Kurt
Das was Sie schreiben ist schon so oft geschrieben worden.
Also nicht´s neues .
Und eine Frage, warum sollte das Thema Stadthalle das Sängerfest beeinflussen ?

Antworten