Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2984

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 16. Mai 2018, 15:47

Also gebuddelt wird weiterhin in Finsterwalde - vieles wird mit Fördermitteln auch schöner in der Zukunft - keine Frage.

Manch einer sollte aber auch zwischen den Zeilen von Gampes Wortgestammelsrede lesen. Da kommt finanziell auf einige Bürger eine nicht unerhebliche finanzielle Selbstbeteiligung zu. Ob die SVV mit den Stadthallenkosten das in Gänze wohl auch mitbekommt? OK - Tasse Kaffee drüber (noname).

Ansonsten Gefaseltes (z.B. HDF) und - mal sehn -mal sehn ;) Es dauert eben wie es dauert ;D

Das mit den Baukosten für die Stadthalle habe ich persönlich nicht so ganz begriffen -sind vermutlich aber nur meine Probleme mit meinem Kollegen Alzheimer.

Da hilft mir auch die Kontengruppenrechnung nicht wirklich T:X)

Aber hier zum Filmchen....

http://www.ee-fernsehen.de/mediathek/5259/Freigabe.html
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2984

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 16. Mai 2018, 16:07

Nachtrag....

Was sagt der Bürgermeier in dem Filmchen ganz schnell und fast überhörbar - " Die letzte Baukostenrechnung ist ja 1 1/2 bis 2 Jahre alt "  ;D
;D ;D

Hab ich was verpasst? Also alles noch auf dem Stand des Architektenwettbewerbes? Max. 10,7 Mio.????

Realismus ist was anderes - denk ich :'(

Hier bitte" Butter bei die Fische".

Auch die gesamten Kostenangebote aus der EU gehören auf den Tisch der Stadtverordneten. Allein aus den östlichen EU-Ländern dürften real betrachtet günstiger Angebote kommen.

Vielleicht überbieten DIE ja sogar auch die örtlichen Spenden für den Steinwayflügel T:X) - was dann?
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
cope
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 176

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von cope » Mi 16. Mai 2018, 16:09

Infinity hat geschrieben:
Aber hier zum Filmchen....

http://www.ee-fernsehen.de/mediathek/5259/Freigabe.html
äää em  äää äää em ää.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2984

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 16. Mai 2018, 17:37

Infinity hat geschrieben:
cope hat geschrieben:
Infinity hat geschrieben:
Aber hier zum Filmchen....

http://www.ee-fernsehen.de/mediathek/5259/Freigabe.html
äää em  äää äää em ää.

Jeder stammelt so gut er kann  ;) . Wenn man kein ChARISMA hat, nützt auch kein schwafeln. Das Verhalten in meinen Augen.... unglaubwürdig und/aber abhängig von seinen Vassallen. Traurig! :'(

Das Reden sollte er lieber erst mit Regieansprachen (vielleicht ein Jahr vorher) vor dem Spiegel üben. Vielleicht hilft ihm das?

Aber was Hänschen schon nicht konnte, kann der Hans auch nicht mehr erlernen.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1715

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Mi 16. Mai 2018, 18:48

cope hat geschrieben:
Infinity hat geschrieben:
Aber hier zum Filmchen....

http://www.ee-fernsehen.de/mediathek/5259/Freigabe.html
äää em  äää äää em ää.
Ach Gott Oh Gott Oh Gott Oh Gott. Da ist ja Fremdschämen angesagt. Bei diesem "Leuchtturm"-Projekt so zu haspeln ist bezeichnend. Steuerverschwendung und dann diese Unsicherheit - kommt besonders gut rüber.

Benutzeravatar
Jo-Kurt
Neuling
Neuling
Beiträge: 29

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Jo-Kurt » Do 17. Mai 2018, 09:59

ÄÄhm. Im Juni werden den SVV-Leuten neue Zahlen dargeboten. Wenn wir das richtig verstanden haben?? Da werden sich einige Abgeordnete nach Bekanntgabe heftig schütteln. Ob dann noch das Votum dafür sprechen kann, ist fraglich. Wenn nach zwei Jahren die Kosten gestiegen sind, müssen die Fördermittelgeber ja auch mehr ausschütten. Ob das funktioniert?? Wer kratzt bei wem?? Zum Sängerfest kommen wir gerne in die alte Heimat und sehen uns die neuen Straßen und breiten Gehwege an. Doch für den Bau eines Millionengrabes wollen wir eigentlich keine Gelder da lassen. Überlegt Euch das gut! Im gesamten Bundesgebiet gibt es doch zahlreiche Beispiele, wo Förder-/ Steuergelder verprasst werden. Muss Finsterwalde auch dazu gehören???????????????? In diesem Sinne, bis August.

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1715

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von noname » Do 17. Mai 2018, 14:33

!D) Gut, wenn ein Außenstehender das ähnlich sieht.

Es wird sich von diesen ganzen Profiteuren doch niemand mehr gegen eine Halle aussprechen. Das Millionengrab kommt, weil der Gampe mit seiner CDU sich selbst die Taschen voll haut, indem man hier reißende Besucherströme erwartet.
Bei allen jetzigen Veranstaltungen, u.a. auch das Musikfestival im Logenhaus, läuft man ja schon mit der Spendentrommel durch die Gegend.
Vielleicht hat ja diesmal mal ein Unabhängiger die neuen Zahlen errechnet, so dass man nicht irgendwelche geschönten serviert bekommt.

Bis August  !D)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2984

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Do 17. Mai 2018, 17:19

noname hat geschrieben: !D) Gut, wenn ein Außenstehender das ähnlich sieht.

Es wird sich von diesen ganzen Profiteuren doch niemand mehr gegen eine Halle aussprechen. Das Millionengrab kommt, weil der Gampe mit seiner CDU sich selbst die Taschen voll haut, indem man hier reißende Besucherströme erwartet.
Bei allen jetzigen Veranstaltungen, u.a. auch das Musikfestival im Logenhaus, läuft man ja schon mit der Spendentrommel durch die Gegend.
Vielleicht hat ja diesmal mal ein Unabhängiger die neuen Zahlen errechnet, so dass man nicht irgendwelche geschönten serviert bekommt.

Bis August  !D)
Die Jubelabgeordneten, die einer "Verbrennung" von öffentlichen Geldern zustimmen, sollte man direkt haftbar machen dürfen. Dann wär Ruhe ums zukünftige Millionengrab. Darauf einen Kaffee  ;) )

Gibt es da nicht sowas wie unabhängige vereidigte Sachverständige (ausser den ggf.  örtlichen), die den Beifallsklatschern mal die Augen öffnen?
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2984

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » So 20. Mai 2018, 20:54

Wenn es denn mal mit dem Bau der Gampehalle beginnen sollte, muß man so etwas wie beim BER hoffentlich nicht befürchten ;) .

https://www.lr-online.de/lausitz/luebbe ... d-22764419

Bei uns hat man doch alles unter Kontrolle  !D) T:X)
Bin aber pers.  trotzdem mal gespannt, ob es auch beim Hallenbau nicht erwartete ausserplanmäßige Kosten-Pannenreporte gibt  8)
Zuletzt geändert von Infinity am So 20. Mai 2018, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 2984

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Infinity » Di 22. Mai 2018, 21:32

Puhhh,
was für ein Glück, dass die Kostenexplosion für den Stadthallenbau an Fiwa vorbeigeht. Anscheinend sind nur neue Eigenheime betroffen  ;D

https://www.focus.de/immobilien/bauen/z ... 66893.html
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Antworten