Stadthalle für Finsterwalde ...

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » So 15. Feb 2015, 09:07

Die Halle soll also mit Hängen und Würgen "durchgedrückt" werden. Wenn das der richtige Weg ist...
Apropos Weg. Vielleicht sollten sich die Herrschaften mal unsere Radwege und Straßen anschauen. Da wäre die Kohle sicherlich besser aufgehoben. Ist natürlich nicht so reizvoll wie dieser Protzbau.
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mo 16. Feb 2015, 06:20

Im letzten Stadtanzeiger (Seite 5 - http://www.finsterwalde.de/images/pdf/s ... 022015.pdf) wird die Meinung eines Stadtverordneten mit Bild wiedergegeben. Da hier auch nur abgedruckt wird, was dem Bürgermeister recht ist, habe ich gestern mal ein bischen gegoogelt. Dabei stieß ich auch auf diese Beiträge:



http://www.fdp-ee.de/index.php/home/ort ... nsterwalde


und den schon etwas älteren Beitrag auf der Homepage der BfF


https://www.bf-fiwa.de/index.php/aktuel ... le-leisten


In der LR erscheinen m.E. nur unverfängliche Beiträge, die über die Wohltaten des Bürgermeisters berichten. Zuletzt hat er wohl das Begrüssungsgeschenk für Neufinsterwalder erfunden.  ;)

Ja, Radwege - das Thema ist für Fiwa ein Dauerbrenner - wo genau?
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » Mo 16. Feb 2015, 08:14

Was ist das denn bitte? Damit offenbart der Bgm samt CDU ihre Hilflosigkeit. Offensichtlich fehlen dort die Argumente für eine Halle, so dass man sich auf Aussagen von nicht mehr existenten Parteien werfen muss  ;D

Souveränität ist sicherlich was anderes. Und das Thema LR braucht man nicht mehr thematisieren.
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mo 16. Feb 2015, 10:07

Ich bin davon überzeugt, das der Ex nur die Fakten aufgezählt hat.

Man muss eben beide Seiten lesen, und sich dann sein eigenes Bild machen  ;)
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Platsch
Neuling
Neuling
Beiträge: 33

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Platsch » Mo 16. Feb 2015, 17:04

Ich bin nun keiner der die Halle ablehnt, aber kann es nicht befürworten, wenn die auf der FDP Seite genannten Personen, versuchen mit Unwahrheiten die neue Halle attraktiver aussehen zu lassen. Zwischen 15 Mio und 27 Mio ist schon ein großer Unterschied. Da hätte ich zumindest von einem Finanzexperten mehr erwartet.
Was sollen diese Aktionen eigentlich bringen? Mensch Leute, stellt doch die Vorteile für unsere Stadt heraus und versinkt nicht im Parteiengezänk.

Platsch
Neuling
Neuling
Beiträge: 33

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Platsch » Mo 16. Feb 2015, 17:16

Schreiberling hat geschrieben: ... auf Aussagen von nicht mehr existenten Parteien werfen muss...
Dann schau mal nach Hamburg ;D Da hat es die FDP über 5% geschafft! Spielt aber bei diesem Thema keine Rolle.

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mo 16. Feb 2015, 20:04

Diese Halle soll mit Steuermitteln gebaut werden. Da lohnt es sich schon mal, genauer hinzusehen. Politiker werden m.W. für "Geldverschwendung" nicht zur Rechenschaft gezogen.

Das hat jetzt auch nicht unbedingt etwas mit Parteiengezänk zu tun. Wenn ich für mich sprechen kann, sehe ich mich hinters Licht geführt.

Die Halle ist eine Nummer zu groß. Wo sollen den die notwendigen Events usw. herkommen? O.K. da wird dann eben noch ein "Manager" eingestellt, der dann hilflos herumrudert (meine Einschätzung). Wenn die 700000 € jährlich nicht eingespielt werden, wird die Stadt nach Möglichleiten suchen, dem "Finsterwalder" in die Geldböre zu greifen, denn Kürzungen in anderen Bereichen soll es ja nicht geben. 
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » Mo 16. Feb 2015, 22:27

Genau, es sind Steuergelder. Es wird zwar immer von Förderung gesprochen, aber diese Gelder kommen ja auch nicht vom Himmel gefallen.
Man muss die Stadt dann beim Wort nehmen. Also erwarten wir in den kommenden Jahren, KEINE Steuererhöhungen und KEINE sonstigen Einschnitte. Vielleicht wird ja auch das Klo zu gemacht. Da kann man dann schon eine Menge sparen. Aktuell ist es ja Opfer eines Einbruchs geworden.
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Di 17. Feb 2015, 06:49

Hat etwa jemand die Inneneinrichtung entsorgt ?

Oder wollte jemand die üppigen Eintrittsgelder klauen?

++++++

Da meine Frau sie den LR mit ihren Eltern teilt, bekomm ich erst die wichtigen Nachrichten erst einen Tag später zu lesen.

Lt. Polizei also ein Sachschaden von ca. 2000 € und die Geldkassetten aufgebrochen. Da fragt  man sich, was bei den Einbrechern für Vorstellungen herrschten, wieviel Menschen wohl den Tempel täglich besuchen?

Hier noch mal der feierliche Einweihungakt.
http://www.finsterwalde.de/index.php/fi ... uebergeben
Zuletzt geändert von uncle fester am Di 17. Feb 2015, 09:42, insgesamt 1-mal geändert.
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Stadthalle für Finsterwalde ...

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mi 18. Feb 2015, 18:32

Ich hab mir einmal die Mühe gemacht, alles was zum Thema Hunderwasserhaus und Stadthalle im Netz zu finden ist zu lesen. Ich gebe zu es ist mühsam, aber ich habe jetzt gerade Zeit. Bei der Recherche bin ich auf folgenden Artikel vom 7.1.2015 gestossen, den man sich mal  sehr genau durchlesen sollte. Ob man den Ex-Bürgermeister mag oder nicht, spielt eigentlich auch keine Rolle.

Ich werde zwar nicht zum FDP-Wähler, aber ich finde die Aussagen durchaus nachvollziehbar. Man sollte vielleicht mal öfter im Bereich der unbezahlten Presseorgane nachsuchen.

http://www.niederlausitz-aktuell.de/elb ... stand.html
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Antworten