Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Alles was in und um Finsterwalde passiert...
Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3108

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 12. Apr 2017, 18:16

Das kann schon sein, dass die sich nicht das Geschäft vermiesen lassen.

Bei dieser Glasfasergeschichte hätte ich (keine Erfindung von mir) heftig im Haus nachrüsten müssen. Aber wenn es auch so wie jetzt geht, ist mir der rosa Riese lieber.

Mal sehn was im Haushalt ankommt?  ;)
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
Meister L.
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 331

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Meister L. » Mi 12. Apr 2017, 19:04

Gestern wurde ich von der Wirklichkeit eingeholt.

Da stand ein Mitarbeiter von der Telekom vor der Tür und offerierte mir eine Internetverbindung bis 100000 MBit/s. Als Kunde der Telekom wurde ich schon oft in den letzten Jahren durch beauftragte Callcenter genervt - aber in Kürze wird wohl meine Leitung ins Haus für fünf Euro mehr im Monat statt 6000 MBit/s max 50000 MBit/s bringen.

Und alles ohne Glasfaserkabel.

Wenn ich da an meinen Eingangsartikel denke, wo der Schlaglochsheriff über die Vorzüge sinnierte, kann ich heute nur feststellen - Klempner bleib bei deinen Rohren.

Denn - Umbauarbeiten sind nicht notwendig! Geht alles mit dem bisherigen dünnen Kupferdraht T:X)
Als ich letztens mit knapp 5.800 Mbit/s rumdümpelte, holte ich mir mal meinen Vertrag raus und bemerkte, dass ich nur 6.000 Mbit/s abgeschlossen hatte.
Ran an das Telefon und mich mit dem rosa Riesen verbinden lassen  ;).

Vertrag geändert und dann soll das hier kommen:
__________________________________________________________
Geschwindigkeit Internet-Zugang über VDSL ab 27.04.2017
54.000 kbit/s bis 100.000 kbit/s im Download, 20.000 kbit/s bis 40.000
kbit/s im Upload
Voraussetzung ist ein Router bzw. Modem geeignet für die VDSLVectoring-
Schnittstelle der Telekom.
___________________________________________________________

Am 28.04.2017 werde ich mal den Download und Upload messen, mal sehen was
dann geht. Bin schon immer beim rosa Riesen gewesen - von meiner Sicht aus hat
der den besten Service.

Lazarus

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Lazarus » Mi 12. Apr 2017, 19:10

Ich habe einen neuen Vertrag bei den Stadtwerken unterschrieben.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3108

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Infinity » Mi 12. Apr 2017, 19:24

Ich werde auch mal nachmessen, was rüberkommt  ;)

Der AD-Mitarbeiter ging von Tür zu Tür. Vermutlich dort zuerst, wo demnächst Glasfaserkabel angedacht sind.

@ Lazarus,

solange die Stadtwerke im "Level" wie der rosa Riese liegt, ohne das unnötige Kosten entstehen, ist das o.K.

Wenn aber Telekom (fallls Telekom zutrifft? ) demnächst jedes Gebiet beglückt, hätte ich Zweifel an dem Glasfaserdeal.

Was kostet denn die ganze Umstellung?
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Lazarus

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Lazarus » Mi 12. Apr 2017, 21:42

Mein neuer Vertrag bei den StW ist nicht günstiger doch für die gleichen Abgaben einiges schneller.
Den Anschluß bekomme ich im Sept.17

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1782

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von noname » Do 13. Apr 2017, 07:49

Welche Geschwindigkeit braucht man denn überhaupt? Für einen Privathaushalt!
Ich kann mit einem 6000er auch Filme schauen die Aktualisierungen der installierten dauert eben dann 4-5 Minuten länger. Die einzigen die wahrscheinlich von so hohen Bandbreiten profitieren sind Unternehmen. Sicherlich ginge mit einem 50000 Anschluss einiges schneller, aber was will ich mit 100000, 200000 und was noch so alles beworben wirbt? Selbst wenn ich meinen Kühlschrank mit dem Internetverbinde wird der sich doch für einen Samstagsabend Thriller interessieren  ;D

Also, wenn keine Umbauarbeiten am Haus nötig sind und der Preis auf gleichem Niveau bleibt dann gern, aber einen Tiefbauer würde ich nicht extra kommen lassen.

Benutzeravatar
Meister L.
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 331

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Meister L. » Do 13. Apr 2017, 08:59

Welche Geschwindigkeit braucht man denn überhaupt? Für einen Privathaushalt!
Ich kann mit einem 6000er auch Filme schauen die Aktualisierungen der installierten dauert eben dann 4-5 Minuten länger. Die einzigen die wahrscheinlich von so hohen Bandbreiten profitieren sind Unternehmen. Sicherlich ginge mit einem 50000 Anschluss einiges schneller, aber was will ich mit 100000, 200000 und was noch so alles beworben wirbt? Selbst wenn ich meinen Kühlschrank mit dem Internetverbinde wird der sich doch für einen Samstagsabend Thriller interessieren
Wenn Du Dir Samstagabends über Amazon Prime z.B. einen Film reinziehst, in Deinem Netzwerk sich noch Deine Familienhandys tummeln und updaten, ein Familienmitglied noch ein Onlinespiel im Kinderzimmer zockt, dann kann es einfach nicht verkehrt sein, eine höhere Bandbreite sein Eigen zu nennen  :) ;)

Lazarus

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Lazarus » Do 13. Apr 2017, 09:19

das hört sich kompliziert an, wer macht sowas ?

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1782

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von noname » Do 13. Apr 2017, 09:40

Keine Ahnung was ein Film so zieht, aber es können nicht mehr als 6000 sein. Vermute mal 2000, wenn ich die FritzBox-Graphen anschaue. Mit einem 100000 Anschluss können also meine 50 Familienmitglieder gleichzeitig TV schauen  ;D
Also bei 50000 geh ich mit, aber mehr braucht doch kein Otto Normalverbraucher.

Lazarus

Re: Breitbandanschluss in und um Finsterwalde

Ungelesener Beitrag von Lazarus » Do 13. Apr 2017, 10:17

das sehe ich auch so.

Antworten