Aus dem Schloss

Die Plauderecke ...
Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3388

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von Infinity » Do 29. Okt 2015, 11:14

Den könnte ja CDU-Stadtverordneter Barth mal "erfinden"  ;D
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1986

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von noname » Do 29. Okt 2015, 11:14

Klausmeister hat geschrieben: Wie auf FB zu lesen war, soll (auf Antrag der CDU ;) ) der erste halbe Quadratmeter Werbung für jeden Gewerbetreibenden kostenfrei sein.

Fehlt nur noch jemand, der einen Fahrradständer erfindet mit bis zu 0,5 Quadratmeter Grundfläche.  ;D
Bravo. Da hat man sich ja richtig Gedanken gemacht. Ich recherchiere mal beim Patentamt, ob was von der CDU eingegangen ist.

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » Do 29. Okt 2015, 11:45

noname hat geschrieben: "Stimmvieh"
Das wird es dann wohl sein, hilft den Geschäftsleuten nur nicht. Und die Sache mit den 0,5qm ist ja wohl ein schlechter Scherz. Gehen die davon aus das wir Bürger mit dem Klammersack gepudert wurden?

Wenn man nicht viele Fahrräder unterbringen möchte, gibt es tatsächlich Ständer mit dieser Größe. Also komplett sinnfrei ist die Angabe dann nicht, wenn auch an der Praxis etwas vorbei.
Zuletzt geändert von Schreiberling am Do 29. Okt 2015, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1986

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von noname » Fr 30. Okt 2015, 08:04

Heute wieder ein Artikel in der LR zum Gebührenthema.
"Resignation" ist natürlich eine gute Voraussetzung für die Zukunft unserer Stadt. Hat der BGM samt seiner CDU Kollegen im Stadtrat ja gut hinbekommen.
Wenn ich es richtig lese, war nicht mal die Hälfte für die Erhöhung der Gebühren und dennoch wird es umgesetzt?!

Die Geschäftsleute sind nun mal keine Sportvereine und Chöre. Wir sind schließlich eine Sängerstadt und keine Einkaufsstadt. Also liebe Ladeninhaber: nicht jammern, sondern froh sein, dass ihr mit euren Gebühren die anderen Sachen subventioniert. (Ein bisschen Ironie war dabei  ;) )

Benutzeravatar
Klausmeister
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 248

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von Klausmeister » Fr 30. Okt 2015, 09:11

Köstlich, noname. Danke für diese Erheiterung am Morgen.  ;D

Mein Vorschlag wäre: liebe Ladeninhaber, nicht jammern sondern Attacke!
Diese Regelung lässt sich umgehen, indem ihr eure Fahrradständer und Blumenkübel gegen Papierkörbe mit Werbung tauscht!  8) 
Zuletzt geändert von Klausmeister am Fr 30. Okt 2015, 09:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » Fr 30. Okt 2015, 09:50

noname hat geschrieben: Wenn ich es richtig lese, war nicht mal die Hälfte für die Erhöhung der Gebühren und dennoch wird es umgesetzt?!
Die Rundschau scheint es da nicht so genau zu nehmen: "Mehrheit für neue Satzung". Dies ist ja dann wohl ganz einfach eine falsche Aussage!

Mit dem Resignieren kann ich nachvollziehen. Die machen doch sowieso wie sie wollen, eine Hand wäscht die Andere...
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
Klausmeister
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 248

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von Klausmeister » Fr 30. Okt 2015, 10:39

Ob Volkskammerwahlen, Planübererfüllungen und nun die „Mehrheit“ für die neue Satzung  – die Leute von der LR können nicht aus ihrer Haut.

Benutzeravatar
droolian
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 267

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von droolian » Fr 30. Okt 2015, 11:23

Das stimmt.

Benutzeravatar
Infinity
Moderator
Moderator
Beiträge: 3388

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von Infinity » Fr 30. Okt 2015, 11:24

Ich habe mal nachgesehen, wann die Geschäftordnung in Kraft getreten ist.... Juli 2014. Bei dem geschilderten Prozedere des SPD-Wunsches ist aber die Entscheidung nicht zu beanstanden. Da hat der A. Holfeld schon richtig gehandelt. Politik machen die, die eben die Mehrheit haben.

Die Geschäftsordnung der Stadtverordnetenversammlung sollte man aber als gewählter Volksvertreter schon kennen. Wenn man etwas nicht versteht, dann muss man nachfragen. Nur aus dem Bauch heraus blubbern hilft nicht wirklich.

Dreizehn Stimmen sind die Mehrheit, denn Enthaltungen werden in der Kommunalpolitik nicht beachtet - sie könnten nämlich pro oder auch kontra sein.

Also, wenn konsequent, dann richtig - schämen braucht sich keiner, wenn er nein sagt. Nur so geht es.

Aber wieviel haben nun wirklich abgestimmt? Beim ersten Abstimmung mal waren es 25 und bei Entscheidung  26 SV.
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus, wo Irre andere Irre in Ketten legen. (Voltaire)

Benutzeravatar
droolian
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 267

Re: Aus dem Schloss

Ungelesener Beitrag von droolian » Fr 4. Dez 2015, 19:25

Wann ist eigentlich die nächste Bürgermeisterwahl in Finsterwalde ,2016 oder eher 2017 ?
MfG

Antworten