Willkommenskultur mal anders gesehen

Die Plauderecke ...
Benutzeravatar
Meister L.
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 331

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von Meister L. » So 5. Jul 2015, 14:09

Es ist schon erschreckend, was tagtäglich an Menschen aus dem Mittelmeer gefischt wird.
Beschämend ist, das einige europäische Länder nicht willens sind, die notleidenen Menschen aufzunehmen.

Leider sind die USA zu weit entfernt, sonst könnte man da gleich noch einen Großteil der Asylbewerber hinschicken.
Denn auch sie hat einen großen Anteil an der desolaten Lage im Nahen Osten. Beginnend mit dem Einmarsch
in den Irak und das tatenlose Zusehen der IS-Greueltaten (in der Hoffnung des Sturzes von Assad).

Jedoch hat die Erfahrung gezeigt, dass in einigen Ländern besser mit eiserner Hand (also diktatorisch) regiert wird, als demokratisch.

Wenn der Putin Rußland nicht mit harter Hand regieren würde, wäre auch dort bald Bürgerkrieg und jede kleine ethnische Gruppe würde um seine Souveränität kämpfen. 

Jedoch sind die Asylanten nun mal da und denen muß geholfen werden. Begrüßenswert, dass die Abschiebungsfristen verkürzt werden. Dann werden wir endlich denen helfen können, die wirklich unsere Hilfe benötigen.

Benutzeravatar
Klausmeister
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 248

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von Klausmeister » So 5. Jul 2015, 17:05

Eine Mitschuld an dem Leid der „Flüchtenden“ (im Mittelmeer oder anderswo) tragen auch diejenigen, die sich hier in Deutschland mit einem Schild hinstellen, auf dem geschrieben steht: „Refugees Welcome“.

Diese Bilder gehen um die Welt und suggerieren nichts anderes als, kommt doch her ins gelobte Alte Land, der Weg hierher ist sicher!
Abgesehen davon, dass die Sachlage bei weitem nicht so ist, dass Europas Bürger mit offenen Armen dastehen und auf Zuwanderer warten, wird gar nicht mehr unterschieden zwischen echten Asylsuchenden und Wirtschaftsflüchtlingen.
Für alle diese Leute gilt nur noch das Wort „Flüchtlinge“, denen man überhaupt nicht verübeln kann, dass sie sich von der Suggestion derart angezogen fühlen wie die Mücken vom Licht. 
Illegale Einwanderung, nur darum geht es und nicht um das Asyl nach der Genfer Konvention, ist ein Straftatbestand, den man nicht noch bewerben darf.

Benutzeravatar
Schreiberling
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 342

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von Schreiberling » So 5. Jul 2015, 18:21

Da hast du Recht. Man sollte vielleicht doch wieder alte Grenzen reaktivieren. Dies würde hier und da Probleme lösen. Sei es diese Asylflut oder auch die Kriminalität im grenznahen Raum. Aber das ist wohl er Wunschdenken.
Jeder hat dumme Gedanken, nur der Kluge verschweigt sie.

Benutzeravatar
Dusterbusch
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 426
Wohnort: Finsterwalde

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von Dusterbusch » Mi 22. Jul 2015, 11:43

Der RBB berichtete gestern Abend live aus Eisenhüttenstatt. Die zentrale Aufnahmestelle ist vollkommen überlastet, die Unterkünfte reichen nicht mehr aus, es werden Zelte aufgestellt. Diese können aber maximal bis Oktober genutzt werden. Das Land ist angestrengt bei der Suche nach weiteren geeigneten Unterkünften da auch die ehemalige Lausitzkaserne nicht über ausreichend Kapazität verfügt. Na mal schaun, vielleicht können wir helfen.

MfG
Auch im Luftschlösserbau gibt es Konjunkturen und Krisen!

Benutzeravatar
Goldkrone
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 978
Wohnort: Finsterwalde
Kontaktdaten:

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von Goldkrone » Mi 22. Jul 2015, 13:14

Dusterbusch hat geschrieben: ...
Na mal schaun, vielleicht können wir helfen.

MfG

das "wir" -  kommt das von Dir oder ist das aus dem von Dir angesprochenen RBB-Beitrag?


Gruß
Gerd
السلام عليكم‎ 

Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. (Ernst Thälmann, Parteivorsitzender der KPD 1925-1933)

Benutzeravatar
noname
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1782

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von noname » Mi 22. Jul 2015, 13:38

Dann muss man auf dem Flugplatz Gelände noch ein paar Blöcke reanimieren. Ist sicherlich nicht die optimale Lösung, aber besser als nichts.
Man hat den Eindruck, dass sich bei der Lösung des Flüchtlingsproblems so gar nichts tut. Wenn das so weitergeht muss es ja zwangsläufig irgendwann eskalieren.
Soll man eben die Asylanträge im Schnellverfahren prüfen und dann kurzen Prozess machen, wenn jemand nur die Sonne (Sozialleistungen) Deutschlands genießen möchte.


Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mi 22. Jul 2015, 14:36

Die Frage die sich stellt, wie hoch ist eigentlich der Anteil der Migranten in den anderen Kreisgebieten?

EE hat doch sicherlich schon einen recht hohen Anteil, der mit der Kaserne in Doki ja noch höher wird. 

Und wie geht es eigentlich da draussen am Flugplatz weiter. Etliche müssten doch schon ihren Aufenthaltstatus haben?

http://www.lr-online.de/regionen/elbe-e ... 56,5109160
Zuletzt geändert von uncle fester am Mi 22. Jul 2015, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
uncle fester
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 559

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von uncle fester » Mi 22. Jul 2015, 14:51

Wissen ist Macht - Nichts wissen macht aber auch nichts!

Benutzeravatar
Klausmeister
Erfahrenes Mitglied
Erfahrenes Mitglied
Beiträge: 248

Re: Willkommenskultur mal anders gesehen

Ungelesener Beitrag von Klausmeister » Do 23. Jul 2015, 09:03

Achtung, Impfschutz verbessern!
Denn bereits ab Mitte August will der Landkreis im ehemaligen Gebäude des Gymnasiums in der Finsterwalder Tuchmacherstraße Notunterkünfte für bis zu 90 Flüchtlinge schaffen.

http://www.lr-online.de/regionen/elbe-e ... 57,5111059

Antworten